10 Jugendmannschaften spielten Punktspiele bei Blau-Weiß Einbeck

Beendigung der Sommersaison in 9 Konkurrenzen

An den Punktspielen in der Sommersaison 2014 nahmen 10 Jugendmannschaften von Blau-Weiß Einbeck in verschiedenen Altersklassen teil. Bei den Mädchen gab es 1 Midcourt,1 Juniorinnen C, eine Juniorinnen B und eine Juniorinnen A Mannschaft. Bei den Jungen 1 Kleinfeld, 2  Midcourt, 1 Junioren C, 1 Junioren B und 1 Junioren A Mannschaft

Es wurden teilweise sehr gute Ergebnisse erzielt, wobei einige Jugendliche bereits in höheren Altersklassen gespielt haben.

Die Kleinfeld-Jungen-Mannschaft und  die C-Junioren Jungen konnten sich durch die guten Ergebnisse in den Punktspielen für die Pokalspiele qualifizieren.

Die Kleinfeld-Mannschaft zeigte hier große Gegenwehr gegen den späteren Halbfinalisten aus Gifhorn, war hier jedoch in diesem Jahr noch chancenlos. Trotz der Niederlage war es ein großer Erfolg für die Kleinfeld-Mannschaft.

In  der Kleinfeldmannschaft spielten:

Finn Schmid-Bauer, Lennart Poppinga, Lorenz Sprenger, Philipp Sklorz

 

Die C-Junioren schafften es bis in das Halbfinale, mussten sich hier aber den späteren Pokalsieger TSC Göttingen geschlagen geben.

Für die Junioren C Mannschaft spielten Robert Bohne, Jan-Nick Scheerbarth, Nick Freitag und Konrad Borchardt.

Karin Braatz und Michael Spellerberg gewinnen Saisonabschluss-Kuddel-Muddel -Turnier von Blau-Weiß-Einbeck

Endspielteilnehmer mit Turnierleitung Holger Henze und Jörg Meister von links.: Sportwart Holger Henze, Hanno Jacobitz, Karin Braatz, Michael Spellerberg, Susanne Bohne, Jörg Meister

Am letzten Sonntag führte der Tennisverein Blau-Weiß-Einbeck sein beliebtes Kuddel-Muddel-Turnier als Abschluss der diesjährigen Sommersaison durch. Auf der heimischen Außenanlage wurden bei gemischten Doppel in 4 Vorrundendurchgängen die Endspielteilnehmer ermittelt. An diesem Turnier nehmen Vereinsmitglieder aller Spielstärken und Alters teil. Unter der Turnierleitung von Holger Henze und Jörg Meister wurde es wieder einmal ein spaßiger und spannender Tennistag, der seinen Abschluss bei einem gemeinsamen Essen im Tennisheim fand.
Für das Endspiel hatten sich bei den Damen Karin Braatz und Susanne Bohne, bei den Herren Michael Spellerberg und Hanno Jacobitz, qualifiziert. Aus diesem Endspiel gingen Karin Braatz und Michael Spellerberg nach 30 Minuten Spielzeit als Sieger hervor.

Die weiteren Platzierungen:

Damen:
2. Susanne Bohne, 3. Gisela Wörner u. Vita Holtschulte, 5. Elke Weiß, 6. Daniela Schön u. Claudia Heisig, 8. Jutta Schumann, 9. Elvira Kraus

Herren:
Hanno Jacobitz, 3. Olaf Schwerin, 4. Mathias Bohne u. Frank Braatz, 6. Werner Spors, 7. Dieter Langenberg, 8. Dr. Bernd Holtschulte, 9. Edgar Huvermann und Michael Heisig

Endspielteilnehmer mit Turnierleitung Holger Henze und Jörg Meister von links.: Sportwart Holger Henze, Hanno Jacobitz, Karin Braatz, Michael Spellerberg, Susanne Bohne, Jörg Meister
Endspielteilnehmer mit Turnierleitung Holger Henze und Jörg Meister von links.:
Sportwart Holger Henze, Hanno Jacobitz, Karin Braatz, Michael Spellerberg, Susanne Bohne, Jörg Meister
Teilnehmer Kuddel-Muddel-Turnier
Teilnehmer Kuddel-Muddel-Turnier

Tennis-Vereinsmeisterschaften der Jugend/Jüngsten bei BW Einbeck

Auf dem Foto die Platzierten der diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaft mit Jugendwartin Maria Ahlborn und Sportwart Holger Henze

vom 19. – 21.09.2014 fanden auf der Tennisanlage von Blau-Weiß Einbeck unter der Leitung der Jugendwartin Maria Ahlborn die diesjährigen Jugend-Vereinsmeisterschaften statt.
32 Kinder/Jugendliche im Alter von 5 bis 15 Jahre spielten in
7 Konkurrenzen (Kleinfeld, Midcourt Jungen/Mädchen, Junioren C Jungen/Mädchen, Junioren B Jungen/Mädchen)

Neben dem Wunsch und dem Ehrgeiz zu gewinnen, gab es auch jede Menge Spaß und eine hohe Fairness in den Spielen. Wo es bei guten Leistungen auch einige Überraschungen gab.
Auch das Wetter hat mitgespielt; lediglich am Sonntag begann es dann am Mittag zu regnen, so dass noch zwei Spiele in der Halle ausgetragen wurden und drei Spiele am Mittwoch gespielt wurden.

Die Plätze waren wie bei allen Veranstaltungen von Blau-Weiß Einbeck durch den Platzwart Werner Sprenger wieder klasse vorbereitet. Hierfür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Platzierungen:

Kleinfeld1.Finn Schmid-Bauer, 2. Johann Wenzel, 3. Max Rawisch
Midcourt Mädchen1. Julia Miranda, 2. Victoria Kerl, 3. Annika Zacharias
Midcourt Jungen1. Mark Lühmann, 2. Jacob Heling, 3. Julian Heling
Juniorinnen C1. Hannah Sophie Siewert, 2.Yasmin Pinheiro, 3. Leonie Zacharias
Junioren C1. Magnus Wenzel, 2. Nick Freitag, 3. Jan-Nick Scheerbarth
Juniorinnen B1. Marie Nagel, 2. Mareike Haßkamp, 3. Antonia Huwald
Junioren B1. Erik Wenzel, 2. Maximilian Bohne, 3. Kilian Michalek
Auf dem Foto die Platzierten der diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaft mit Jugendwartin Maria Ahlborn und Sportwart Holger Henze
Auf dem Foto die Platzierten der diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaft mit Jugendwartin Maria Ahlborn und Sportwart Holger Henze

Viel Spaß beim Tennis-Sommercamp I von BW Einbeck

Vereinstrainer Martin Rausch von BW Einbeck sowie die Teilnehmer am Sommer-Tenniscamp 2014.

Zum Beginn der Sommerferien fand auch in diesem Jahr vom 04.08. bis 07.08.2014 auf der Tennisanlage von BW Einbeck das traditionelle Tennis-Sommercamp unter der Leitung des Vereinstrainers, Herrn Martin Rausch und seinen Helfern statt. An vier Tagen versuchten  über 20 „junge“ Tennisbegeisterte ihre Fähigkeiten im Tennissport zu verbessern. Das Trainerteam legte besonderen Wert auf Technik-und Taktiktraining, sowie Matchpraxis zu verbessern. Das 2. Sommercamp findet vom 08.09. bis 10.09.2014 auf der Tennisanlage von Blau-Weiß Einbeck statt.

Vereinstrainer Martin Rausch von BW Einbeck sowie die Teilnehmer am Sommer-Tenniscamp  2014.
Vereinstrainer Martin Rausch von BW Einbeck sowie die Teilnehmer am Sommer-Tenniscamp 2014.

Blau-Weiß Einbeck feierte den 90. Geburtstag des Tennisvereins

Gäste Abendveranstaltung

Nachdem ein wunderschöner Tennis-Sommertag mit Schnupperkursen für Jung und Alt sowie einem „Erwachsenen und Kinder-Turnier“ mit großer Beteiligung am Nachmittag zu Ende ging, fanden Mitglieder und Gäste am Abend eine von Lisa Meyerholz, Karin Heinemann und Hannelore Strohtmeyer mit viel Liebe und noch mehr Blumen geschmückte Terrasse vor.

Der erste Vorsitzende Bernd Holtschulte konnte im Namen des Vereinsvorstands ca. 80 Teilnehmer an der Abendveranstaltung willkommen heißen, darunter auch die mit fast 95 Jahren älteste und nach längerer Auszeit jetzt wieder aktive Spielerin des Vereins Gertrud „Rauschi“ Rausch. Der plötzlich einsetzende, wolkenbruchartige Regen ließ die anschließende Geburtstagsansprache zwar fast untergehen, konnte aber der guten Stimmung der Gäste nichts anhaben.

Gestärkt mit Leckereien vom Grill – Maschi hatte für die kulinarischen Höhepunkte des Abends extra einen Wagen auf dem Tennisgelände – wurde den live und handgemacht vorgetragenen Liedern der Band „Sugar Beat“ zugehört. Alte und neuere Lieder, auch einige fetzige Rocksongs, ließen viele Köpfe und Füße im Takt sich bewegen und sorgten für kleinere Tanzeinlagen, oft angeführt von unserem Vereinstrainer Martin Rausch.

Der Abend ging zu Ende mit angeregten Gesprächen, in denen immer wieder der Wunsch geäußert wurde, dass sich der Verein auch weiterhin erfolgreich weiter entwickeln möge, damit in 10 Jahren das ganz große Jubiläum gefeiert werden kann.

Gäste Abendveranstaltung
Gäste Abendveranstaltung
Dr. Bernd Holtschulte mit der Band "Sugar Beat"
Dr. Bernd Holtschulte mit der Band „Sugar Beat“

Viel Spaß beim Familienspieltag von TV Blau-Weiß Einbeck

Teilnehmer Familienspieltag

Viel Spaß beim Familienspieltag von TV Blau-Weiß Einbeck

Am vergangenen Samstag fand bei herrlichem Sonnenschein unter der Leitung von Sportwart Holger Henze auf der Anlage von Blau-Weiß Einbeck im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung ein Familienspieltag statt.

Insgesamt hatten 25 Doppelpaarungen gemeldet. Gespielt wurde ein Doppel-Turnier im Kleinfeld, Midcourt und Großfeld. Die verschiedenen Doppelpaarungen bestanden aus Ehepaaren, Vater/Mutter mit Sohn oder Tochter sowie Opa mit Enkel/-in usw.

Obwohl einige Eltern/Großeltern in den letzten Jahren kaum noch Tennis gespielt haben gab es doch spannende Ballwechsel zu sehen.

Sportwart Holger Henze bedankte sich bei der abschließenden Siegerehrung für die fairen Spiele. Alle Teilnehmer freuten sich über eine gelungene Veranstaltung, sowie Pokale und Sachpreise  aus den Händen von Jugendwartin Maria Ahlborn.

 

Ergebnisliste Kleinfeld:

1. Platz  Fin Schmidtbauer / Sven Schmidtbauer

2. Platz  Marlene Henze / Markus Henze

 

Ergebnisse Midcourt:

1. Platz Astrid Meister / Leonard / Meister

1. Platz Mark Lühmann / Lars Lühmann

1. Platz Paul Beyes / Niklas Beyes

4. Platz Ralf Hoppert / Julius Schulze

4. Platz Jacob Heling / Maria Ahlborn

6. Platz Mathis Freitag / Manfred Klocker

7. Platz Nicola Mahnke / Adrian Schulze

8. Platz Karin Braatz / Julia Miranda

9. Platz Christina Heling / Julian Heling

 

Ergebnisse Großfeld:

1. Platz   Erik Wenzel / Horst Wenzel

2. Platz   Lisa Reinert / Rudi Reinert

3. Platz   Kim Freitag / Nick Freitag

4. Platz   Maximilian Bohne / Susanne Bohne

4. Platz   Michael Heisig / Gerd Heisig

6. Platz   Angelika Faase / Andreas Faase

7. Platz   Henrik Weitze / Anne Koch

8. Platz   Guido Brandt / Mike Keßler

9. Platz   Hanno Jacobitz Jan Waldeyer

10. Platz Claudia Heisig / Florian Heisig

11. Platz  Paul Beyes / Jochen Beyes

12. Platz  Louisa Koch / Albrecht Koch

13. Platz  Frank Rosenberg / Phil Rosenberg

 

Teilnehmer Familienspieltag
Teilnehmer Familienspieltag

Meisterschaft und Aufstieg für Herren-Mannschaft

Auf dem Foto 1 die Herren 65 II Mannschaft mit den Spielern v.l. nach rechts Siegfried Bark, Jörg Meister, Edgar Huvermann, Siegfried Oberlies, Herbert Kerl, Werner Spors und Dieter Langenberg

Erste Niederlage für Herren 65 II Mannschaft

Mit 6:0 gewann die Herren-Mannschaft von BW Einbeck gegen Gut Heil Barum im letzten Punktspiel der Saison und sicherte sich ungeschlagen den Meistertitel. Im Einzel waren erfolgreich Jürgen Salfeld 6:1/6:0, Alexander Gillert 6:1/6:7/6:1, Andre Höllermann 6:1/6:2 und Florian Heisig 6:3/6:2. Auch die beiden abschließenden Doppelspiele gingen klar an das Einbecker Team durch Jürgen Salfeld/Alexander Gillert 6:1/6:0 und Andre Höllermann/Florian Heisig 6:3/6:2.

4:2 verlor die Einbecker Herren 40 Mannschaft im letzten Punktspiel der Saison beim TC Lamspringe. Lediglich Michael Spellerberg konnte sein Einzel gewinnen und somit lag die Mannschaft bereits nach den Einzelspielen 1:3 zurück. Zwar konnte das Doppel Michael Spellerberg/Wulf Spieker ihr Spiel mit 1:6/6:1/7:5 gewinnen, mussten aber den Gesamtsieg den Lamspringern mit 4:2 überlassen.

Trotz einer 3:1 Führung nach den Einzelspielen kam die Herren 50 Mannschaft nur zu einem 3:3 beim TSV Rhüden, da beide abschließenden Doppel verloren gingen. Die Punkte im Einzel holten Ralf Demann 7:5/6:0, Jürgen Schwarz 6:2/6:2 und Frank Braatz 6:2/6:4

Für eine Überraschung sorgte die Herren 65 I Mannschaft im letzten Punktspiel durch einen 4:2 Erfolg gegen die bis dahin ungeschlagene Mannschaft  vom DTV Hannover und sicherte sich somit den 2. Tabellenplatz. 3:1 stand es nach den Einzel durch Erfolge von Karl-Heinz Jung 6:0/6:0, Gottfried Schumann 0:6/7:5/10:6 und Erich Hoffmann 6:0/6:2. Den entscheidenden Punkt zum 4:2 Erfolg holte das Doppel Erich Hoffmann/Karl-Heinz Kleinfeldt 7:5/6:4.

Die erste Niederlage der Saison erlitt die Herren 65II Mannschaft im Heimspiel gegen SW GW Elliehausen. 2:2 stand es nach den Einzelspielen. Für die Einbecker-Mannschaft waren hier erfolgreich Siegfried Bark 8:3/7:6 und Jörg Meister 6:4/3:6/10:2.Leider gingen beide abschließenden Doppelspiele verloren und somit ging der Sieg mit 4:2 an Elliehausen.

2:4 verlor die Damen 30 Mannschaft in Hameln und sicherte sich aber trotz der Niederlage den Klassenerhalt in der Verbandsliga. 1:3 lagen die Damen nach den Einzel bereits zurück. Den Punkt im Einzel erspielte Dörte Lott 6:0/6:0. Den zweiten Einbecker Punkt erspielte das Doppel Viola Ritterbusch/Dörthe Lott 1:6/6:3/10:2.

Nicht so gut verlief die Saison für die 2. Damen 50 Mannschaft, die ihr letztes Spiel beim TSV Sickte leider mit 0:6 verlor.

Auf dem Foto 1 die Herren 65 II Mannschaft mit den Spielern v.l. nach rechts Siegfried Bark, Jörg Meister, Edgar Huvermann, Siegfried Oberlies, Herbert Kerl, Werner Spors und Dieter Langenberg
Auf dem Foto 1 die Herren 65 II Mannschaft mit den Spielern v.l. nach rechts Siegfried Bark, Jörg Meister, Edgar Huvermann, Siegfried Oberlies, Herbert Kerl, Werner Spors und Dieter Langenberg
Auf dem Foto 2 die Damen 30 Mannschaft mit den Spielerinnen von links nach rechts Maria Ahlborn, Viola Ritterbusch, Nicole Grascha, Angelika Dykow und Dörthe Lott.
Auf dem Foto 2 die Damen 30 Mannschaft mit den Spielerinnen von links nach rechts Maria Ahlborn, Viola Ritterbusch, Nicole Grascha, Angelika Dykow und Dörthe Lott.

Meisterschaft für Einbecker Damen 50 Mannschaft

Die Einbecker Damen 50 Mannschaft mit den Spielerinnen Edel Hebel, Vita Holtschulte, Gisela Wörner, Doris Pflugrad, Margit Reier, Brunhild Vatterodt und Elke Löhnhardt.

Herren-Mannschaft weiter auf Meisterschaftskurs

Durch einen klaren 6:0 Erfolg blieb die Einbecker Damen 50-Mannschaft in dieser Saison auch im letzten Punktspiel ungeschlagen und steigt somit in die Verbandsliga auf. Für das Einbecker Team spielten im Einzel Gisela Wörner 6:0/6:2, Margit Reier 6:2/6:1, Elke Löhnhardt 6:0/6:1 und Doris Pflugrad 6:1/6:1. Im Doppel spielten Elke Löhnhardt/Doris Pflugrad 6:1/6:2 und Edel Hebel/Vita Holtschulte 6:0/6:0.

3:3 spielte die Einbecker Damen 30 Mannschaft gegen TUS Wettbergen-Hannover und sicherte sich somit den Klassenerhalt in der Verbandsliga. 2:2 stand es nach den Einzelspielen durch Erfolge von Dörthe Lott 6:4/6:3 und Maria Ahlborn 6:4/7:5. Den Punkt zum 3:3 Ausgleich erspielte das Doppel Viola Ritterbusch/Dörthe Lott 6:1/6:2

Durch einen 4:2 Erfolg im Auswärtsspiel beim TSV Wiensen bleibt die Einbecker Herrenmannschaft weiter ungeschlagen und ist somit weiterhin auf Meisterschaftskurs vor dem letzten Punktspiel gegen TV Gut Heil Barum..

6:0 gewann das Einbecker Herren 40 Team beim VFL Sehlem. Im Einzel spielten Andreas Faase 6:2/6:1, Michael Spellerberg 6:1/6:1, Hanno Jacobitz 6:2/6:0 und Wulf Spieker 6:1/6:2. Auch die beiden abschließenden Doppel gingen an das Einbecker Team durch Andreas Faase/Wulf Spieker 6:2/6:1 und Hanno Jacobitz/Michael Heisig 6:4/6:3.

Auch die Herren 50 Mannschaft gewann ihr Auswärtsspiel beim TC GW Mingerode deutlich mit 6:0. Die punkte im Einzel erspielten Ralf Demann 6:0 6:0, Jürgen Schwarz 6:0/6:3, Dieter Ritterbusch 6:1/6:0 und Frank Braatz 6:2/6:2. Im Doppel spielten Ralf Demann/Harald Sachse 6:0/6:0 und Dieter Ritterbusch/Frank Braatz 6:1/6:1

Die Einbecker Damen 50 Mannschaft mit den Spielerinnen Edel Hebel, Vita Holtschulte, Gisela Wörner, Doris Pflugrad, Margit Reier, Brunhild Vatterodt und Elke Löhnhardt.
Die Einbecker Damen 50 Mannschaft mit den Spielerinnen Edel Hebel, Vita Holtschulte, Gisela Wörner, Doris Pflugrad, Margit Reier, Brunhild Vatterodt und Elke Löhnhardt.

Damen 50 und Herren Mannschaft weiter auf Meisterschaftskurs

Auch nach dem 5. Punktspieltag bleibt die Damen 50I- und die Herren Mannschaft von Blau-Weiß Einbeck ohne Punktverlust an der Tabellenspitze.

Die Damen 50 Mannschaft kam durch einen ungefährdeten 5:1 Erfolg gegen TV Sösetal-Förste. Nach den Einzelspielen stand es bereits 3:1 für die Einbeckerinnen durch Erfolge von Gisela Wörner 7:5/6:2, Elke Löhnhardt 7:6/6:1 und Doris Pflugrad 6:1/6:0. Auch die beiden abschließenden Doppel gingen an das Einbecker Team durch Elke Löhnhardt/Doris Pflugrad 3:6/6:3/15:13 und Edel Hebel/Vita

Holtschulte 7:6/6:3.

Nicht so gut verlief die Partie der Damen 50II Mannschaft gegen den MTV Wolfenbüttel. Mit 1:5 ging die Partie verloren. Den Ehrenpunkt für das Einbecker Team holte Elke Weiß im Einzel 6:1/6:1

Um den Klassenerhalt in der Verbandsliga bangt in dieser Saison die Damen 30 Mannschaft. Mit 2:4 ging das Heimspiel gegen die Gäste aus Barsinghausen verloren.1:3 lagen die Einbeckerinnen bereits nach den Einzeln zurück. Hier war nur Viola Ritterbusch 6:4/7:5 erfolgreich. Unglücklich erst im 3. Satz im Match Tie-Break verloren Dörthe Lott (8:10) und auch Maria Ahlborn (6:10). Den 2. Einbecker Punkt erspielte das Doppel Dörthe Lott/Angelika Dykow 4:6/6:2/10:6.

Keine Problem hatten die Einbecker Herren im Heimspiel gegen den TSV Rhüden und gewann ihr Spiel im Schnelldurchgang mit 6:0. Im Einzel spielten Alexander Gillert 6:0/6:0, Andre Höllermann 6:0/6:2, Justus Gillert 6:0/6:0 und Fabian Wedmann 6:0/6:0. Auch die beiden abschließenden Doppel gingen an das Einbecker Team. Hier spielten erfolgreich Fabian Pelz/Fabian Wedmann 6:0/6:3 und Christopher Lade/Florian Heisig 7:5/6:3. Durch diesen erneuten Erfolg bleibt die Herren-Mannschaft in dieser Saison weiterhin ungeschlagen und strebt an den beiden noch ausstehenden Spieltagen die Meisterschaft an.

Auch die Herren 40 Mannschaft hatte im Heimspiel keine Probleme gegen den TC BW Holzminden, die allerdings nur mit 3 Spielern angereist kamen. Die Einbecker Punkte erspielten im Einzel Hansi Löhnhardt 6:1/6:2 und Hanno Jacobitz 3:6/6:1/6:1 sowie im Doppel Michael Heisig/Horst Müller 6:4/7:6. Das 2. Doppel ging ohne Spiel an das Einbecker Team.

Mit 6:0 gewann die Herren 65 Mannschaft ihr Auswärtsspiel beim TSV Denstorf und bleibt somit weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz.Die Einzelspiele gewannen hier Karl-Heinz Jung 7:5/6:0, Gottfried Schumann 6:3/6:3, Erich Hoffmann 6:2/6:2 und Karl-Heinz Kleinfeldt 6:4/6:1. Auch die beiden abschließenden Doppelspiele gingen an das Einbecker Team. Hier gewannen Karl-Heinz Jung/Gottfried Schumann 6:1/6:4 und Alexander Bohrisch/Erich Hoffmann 6:1/6:1

Auf dem Foto die Herren 40 Mannschaft von BW Einbeck
Auf dem Foto die Herren 40 Mannschaft von BW Einbeck

1. Leistungsklassenturnier beim TV BWE

die Verantwortlichen von BW für das LK Turnier Holger Henze und Maria Ahlborn mit Vereinstrainer Martin Rausch

Leistungsklassenturniere im DTB immer beliebter

Am Samstag fand auf der Einbecker Tennisanlage von Blau-Weiß Einbeck das 1. Leistungsklassenturnier LK 8 – 23 statt

Alle Tennisspieler/-innen haben seit einiger Zeit eine Leistungsklassen-Einstufung (LK) durch den Niedersächsischen Tennisverband erhalten. Wer sich für ein Turnier anmeldet, muss dort seine LK-Nummer angeben. Die Spieler/-in mit den vier höchsten LK-Einstufungen  der Altersklasse angepasst, spielen in der ersten Gruppe (4er Gruppe Ko System oder 3er Gruppen Kästchen), die nächsten vier in der zweiten und so weiter. Für jeden Sieg gibt es Bonuspunkte. Alle Teilnehmer bestreiten 2 Matches, wo ein eventuell notwendig gewordener dritter Satz als Match-Tiebreak (bis 10 Punkte) durchgeführt wird.

Über einen besonderen Gruß aus der Bierstadt Einbeck, gespendet von der Einbecker Brauhaus AG, sowie über bereitgestelltes Obst und Mineralwasser gesponsert von der Firma Sattler Optic konnten sich die zum Teil weit angereisten Teilnehmer aus verschiedenen Bundesländern bereits zu Turnierbeginn freuen.

Zugelassen zu diesem Turnier waren Spieler-/innen mit der LK 8 – 23 in den Konkurrenzen H 30, H 40, H 50, H 65 sowie D 30 und D 40

Für eine Überraschung bei den H 30 sorgten die beiden Einbecker Markus Henze und Andreas Klinke. Markus Henze (LK 15)  gewann sein 1. Spiel gegen Martin Meier (LK 10) vom TC Scharrel mit 6:1/3:6/12:10. Und  Andreas Klinke (LK 17) gegen Andreas Plikun (LK 13) vom Hörninger SV. Im 2. Spiel trafen dann beide Einbecker aufeinander wobei Andreas Klinke mit  6:3/6:2 hier erfolgreich war.

In der Alterklasse H 40 bis LK 19 überzeugte Ralf Held vom TC Barkhausen der hier mit 2 Siegen erfolgreich war. Jeweils einen Sieg holten  die Einbecker Frank Braatz und Dieter Ahlborn. Ebefalls zu einem Sieg kamen die Einbecker Michael Spellerberg und Hanno Jacobitz in der LK 22/23.

In der Altersklasse H 50 überzeugte der Einbecker Ralf Demann der beide Spiele gewinnen konnte. Zu einem Sieg kam der Einbecker Sighart Röpke

In der Damen  Konkurrenz war leider aus Einbecker Sicht durch die verletzungsbedingte Absage von Karin Braatz nur Maria Ahlborn (LK 15) bei den D 40  vertreten, die aber in der Gruppe LK 15-19 beide Spiele gewinnen konnte. In der Gruppe LK 13-15 überzeugte Keti Haffner aus Uslar die hier beide Spiele gewann.

Bei den Damen 30 war Nicole Eikenberg aus Holzminden mit 2 Siegen erfolgreich.

Am Ende der Veranstaltung äußerten sich alle Teilnehmer positiv über das tolle Turnier und freuen sich schon auf das im nächsten Jahr vom Veranstalter Blau-Weiß  geplante 2. LK Turnier in Einbeck.

die Verantwortlichen von BW  für das LK Turnier Holger Henze und Maria Ahlborn mit Vereinstrainer Martin Rausch
die Verantwortlichen von BW für das LK Turnier Holger Henze und Maria Ahlborn mit Vereinstrainer Martin Rausch
Markus Henze, der für eine Überraschung im 1. Spiel sorgte
Markus Henze, der für eine Überraschung im 1. Spiel sorgte